Fotos Vereinsreise ins Tessin

Vom Hagel verschont

26./27. August 2023: Unwetter, Hagel und starker Regen wurde vorhergesagt. Genau an diesem Wochenende fand die Turnfahrt des DTV Muri ins Tessin, in die Region Gambarogno statt.
Mit der Bahn reisten 23 gutgelaunte Frauen nach Cadenazzo. Vorn dort aus ging es per Bus weiter nach Magadino. Das Wetter zeigte sich vormittags noch von seiner besten Seite. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen genossen die Turnerinnen einen Kaffee resp. Aperol Spritz auf einer Sonnenterrasse am Seeufer des Lago Maggiores. Danach folgte ein erfrischendes Bad im See. Schon bald kündigten sich dunkle Regenwolken in den herumliegenden Tälern an, welche die Gruppe zum Aufbruch veranlasste. Ein erster steiler Aufstieg Richtung Monte Gambarogno folgte. Schnell wurde noch ein Gruppenfoto mit Sonnenschein vor einer wunderbaren Kulisse oberhalb des Lago Maggiores gemacht.
Um 15 Uhr musste dann aufgrund Wetterwechsels auf das Postauto umgestiegen werden. Dieses brachte die Frauen über eine kurvenreiche Strasse trocken ins 38 Seelendörfchen Indemini welches früher als Grenz- und Schmugglerdorf einen Namen machte.  „Am einen Ende der Welt ist die Welt gar nicht zu Ende. Kurz davor kommt nämlich noch Indemini. Ein Besuch in einer ungewöhnlichen und spannenden Tessiner Steinsiedlung direkt an der Grenze zu Norditalien». Nach Bezug des Lagerhauses Ostello La Genziana wurde ein Spaziergang durch die Steinsiedlung Indemini gemacht. Das Abendessen wurde im Ristaurante Indeminiese eingenommen.
Am Sonntagmorgen folgte nach dem Frühstück ein Spaziergang über die grüne Grenze nach Italien. Schon bald kündigte sich erneut  Regen an und die Schirme mussten einmal mehr aufgespannt werden.  Die Turnerinnen traten etwas früher als geplant die Heimreise Richtung Muri an. Es war ein etwas feuchtes aber fröhliches Wochenende. Im Tessin regnete es weiter…

Herzlichen Dank den beiden Organisatorinnen Paula Stauder und Marlene Bründler 🙂